Fotos: Christian Forcher, fotoworxx
Stabhoch- und Weitsprung Weltklasse in der Innsbrucker Altstadt

Stimmung, Spannung, Weltrekord: 2.500 Zuschauer bewunderten am 27. Mai die Weit- und Stabhochspringer der 1. Int. Golden Roof Challenge und sorgten mit viel Applaus für eine tolle Atmosphäre. Den Sieg holte sich bei den Stabhochspringern der Niederländer Laurens Looije mit 5,40 m. Im Weitsprung waren die Deutsche Hallen-EM Bronzemedaillengewinnerin Bianca Kappler (6,43 m) sowie der Deutsche Hallenmeister Peter Rapp (7,96 m) nicht zu schlagen. Lokalmatador Isi Peychär landete mit sehr guten 7,85 m auf Rang 2. Der Tiroler Stabhochsprung-Rekordmann Fabian Mores hielt sich mit guten 5,20 m und Rang 5 schadlos.

Athleten wie Publikum waren einstimmig der Meinung, dass sie nächstes Jahr wieder kommen wollen!

Die erste Auflage überzeugte durch gute Organisation und technisch sehr aufwändige Ausstattung wie 3 Kameraleute, 2 Video-Walls, DJ, rundum-Beschallung und Flutlicht.

Von der guten Stimmung anstecken ließ sich auch die Behinderten-Weltrekordlerin Andrea Scherney. Sie bedankte sich beim Publikum mit einem 5,12 m-Sprung, der neuen inoffiziellen Weltrekord darstellt!

Bei der jump4fun-junior-challenge wurden großartige Weiten erzielt. Zwei Mädchen knackten sogar die 5 Meter-Grenze und lieferten sich ein packendes Duell.

Die STRABAG rundete ihren Scheck bei der Benefiz-Aktion auf 1.000 Euro auf und übergab ihn an den mentalbehinderten Marco Puelacher, der als Special-Guest bei der jump4fun-junior-challenge den Österr. Rekord (inoffiziell) um ganze 50 cm auf 5,70 m verbesserte!

Viel Sport-Prominenz, allen voran LH-Stv. Hannes Gschwentner, genoss die spannende Flugshow und die gemütliche Atmosphäre vor der malerischen Kulisse des Innsbrucker Wahrzeichens.